bootstrap slideshow

Nicht von dieser Welt

Idee und Realisation: Stephan Stoske

"Unwirkliche Landschaften in hartem Licht, ausschliesslich reduziert auf Strukturen und Kontraste. Von makelloser Schärfe und scheinbar unbegrenztem Detail, ohne die geringsten Hinweise auf Machart oder Herkunft. Unbewegt und völlig frei von Anderem als Oberfläche, scheinbar tot und doch Zeuge von Bewegung und Leben. Unmöglich zu sagen, ob dies der Blick eines Satelliten auf fremde Planeten ist oder vielleicht doch der eines Mikroskopes auf etwas ganz Winziges. Absolut faszinierend!"

Beim Projekt "Nicht von dieser Welt" handelt es sich nicht um fertige Bilder, sondern um einen funktionalen Prozess der solche Bilder zur Folge hat.

Sie haben Raum und Tiefe, lassen sich sowohl planar als auch perspektivisch darstellen und sogar bewegt als Film.

Die scheinbaren S/W-Fotografien, die wie von fremden Orten oder Planeten erscheinen, sind rein mathematisch erzeugt.


Die Vielfalt der Muster und Strukturen ist ohne Zahl, die Kombinationen unendlich, jedes Bild ist einmalig.

Da die Bilder rechnerisch erzeugt werden sind Auflösung, Größe und Dichte theoretisch nicht begrenzt.


Sie sind für hochqualitative Ausdrucke mit 300 dpi oder mehr gedacht und für Formate von zwei Meter Breite oder größer.