web site maker

MagBit - Magnetische Bits

Idee und Konstruktion: Stephan Stoske

Magnetische Bits sind kleine mechanische Schalter, die mit einem Magneten unsichtbar und durch Materialien hindurch ein- oder ausgeschaltet werden können. Sie können mechanisch programmiert werden und funktionieren ohne Strom oder Elektronik, erlauben die Realisation von ungewöhnlichen Schaltern, Sperren, Öffnungsmechanismen oder komplexen, kaum zu knackenden Codeschlössern bei denen der Code ein beliebig einfaches oder schwieriges Muster ist.

Obwohl ein MagBit rein mechanisch funktioniert und etwas auf- oder zusperrt, kann es auch elektrisch schalten. So sind unsichtbare und sichtbare Schalter möglich, die sich nur mit einem Magneten ein- oder ausschalten lassen. Die Installation benötigt nur eine geschlossene Fläche, so wie auch jede vorhandene Fläche von Wänden, Türen oder Schubladen benutzt werden kann.

Je mehr MagBits zum Einsatz kommen, Form und Raster sind beliebig wählbar, umso schwieriger wird der Code. Das eingestellte Muster kann so einfach sein, dass es als Rätsel mit etwas Geduld gelöst werden kann, aber auch so komplex, dass es seriösen und anspruchsvollen Kriterien genügt. Ein Muster als Code lässt sich praktisch nicht aussprechen, kann durch individuelle Bezüge aber trotzdem leicht zu merken sein.

Ein Codeschloß aus MagBits ist ohne Zerstörung praktisch nicht knackbar, selbst eine visuelle Durchleuchtung liefert keinen Aufschluß über den eingestellten Code. Es eignet sich ideal für versteckte Installationen, Geheimfächer oder Tresore. Bei einem Raster von 8x8 Feldern liegt z.B. ein Schachbrett nahe, so wie das hier gezeigte und als Prototyp realisierte Muster.

Prototyp in Aktion

Handgefertigtes Unikat zur Nutzung der magnetischen Bits in Form eines Codeschloßes, versteckt in einem vermeintlichen Schachbrett.